Gesundheit - neu gewinnen ...

 
Um etwas gewinnen zu können, muss man bekanntlich erst einmal etwas tun:

    * z. B. einen Lottoschein ausfüllen, denn es wäre gut, wenn sich
       das Bankkonto ein bißchen mehr füllen würde,

    * oder eine Reise unternehmen, bei der man seinen Partner fürs Leben findet,
   
    * oder andere Dinge erleben, die für das eigene Leben,
       für die eigene Zufriedenheit eine Chance bieten.

Alles beginnt immer damit, dass ICH etwas unternehme, also etwas tue
oder in meinem Leben verändere.
Selbst beim „Tee trinken und abwarten“ (wie der Spruch so schön heißt)
muss der Tee erst ein­mal gebrüht und dann auch noch getrunken werden,
und dann kommt erst das Abwarten.

Also von alleine kommt wahrscheinlich nichts und wird auch nichts.

Auf unsere Gesundheit bezogen, ist die Gesundheit ein Ausdruck von
unseren Erbanlagen (Ge­nen), unserer Konstitution (Veranlagung für unsere
Stärken und Schwächen, die wir mit auf diese Welt gebracht haben);
ein Ausdruck vom Schicksal, was wir alles erlebt, durchlebt und gemeis­tert
haben, und wie dieses uns geprägt hat.

Nun weiß man heute durch die Forschung, dass Gene beeinflusst und
somit verändert werden können, d. h. Eltern bleiben nicht
die allein Verantwortlichen, irgendwann ist jeder von uns er­wachsen und
kann sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen.

Die Konstitution erkannt, Gefahr gebannt, und damit die Chance
für Gesundheit und darauf folgende Lebensqualität eröffnet.

Das heißt, wenn Sie wissen, wo die ganz persönlichen Stärken und Schwächen
in Ihrer Veranla­gung liegen und lernen, mit diesem Wissen mit sich
richtig umzugehen, dann hat Krankheit eine äußerst geringe Chance,
sich platzieren zu können.

Selbst Erkrankungen oder Symptomatiken wie z. B. Schmerzen, Schlafstörungen,
usw., die jetzt schon da sind, können, mit Ihrem Wissen und Einsatz für sich
persönlich, etwas verändern, wenn nötig mit therapeutischer Begleitung reduziert
und gänzlich ausgeglichen werden.
 
Die Naturheil­kunde ist allerdings ein sehr großer Bereich
und sicher nicht
an EINEM Naturheilkundetag zu er­fassen,
aber man kann einen Anfang setzen,

ohne den der längste Weg nicht am Ziel ankom­men kann ...

Sicher wäre es aus dieser Sicht der königliche Weg, alle Eltern würden
dieses Wissen schon in der Entstehungsphase ihres Kindes, in der
Schwangerschaft und davor nutzen können.

Es ist nun einmal so, dass man mit einer Veränderung nie früher
anfangen kann, als man sie als Chance verstanden und auch die Energie
und Kraft hat, etwas im eigenen Lebensablauf zu ver­ändern.

An meinen Patienten stelle ich über so viele Jahre fest, auch im hohen Alter
lässt sich so viel ändern, was eine Lebensqualitätssteigerung mit sich bringt.

Gestatten Sie mir noch einen Satz anzuhängen:

So anstrengend es auch erst einmal ist, etwas zu verstehen, zu lernen und
dann zu verändern, das Geschenk, das wir alle anschließend bekommen,
ist die Veränderung und damit die Chance auf eine höhere Lebensqualität.

Naturheilkundetage, wie dieser hier in Braunlage, geben Laien die Möglichkeit,
Eindrücke aufzu­nehmen, Ideen und Strategien für die Eigenverantwortung ihrer
Gesundheit gegenüber zu entwi­ckeln und Gespräche mit Therapeuten vor Ort zu führen,
um Fragen zum Thema Naturheilkunde stellen zu können.

Katrin Bartosch, Heilpraktikerin, Vienenburg





Infos unter:
  www.braunlager-maikonzerte.de
 

 * * * * * * * *
 
 


  Becker Busreisen Langenstein
Tel.: 0 39 41 -30 271
eMail: info@becker-reisen-langenstein.de
 www.becker-reisen-langenstein.de